Skip to main content

„Das Buch und das Lesen lebt“

Eine Offensive von BGW und WCB in einer Zeit des Virtuellen und des Digitalisierens

Neben 24 weiteren Grund- und Mittelschulen der Stadt und des Landkreises bewarb sich auch unsere Schule für ein Bücherpaket. Wir stellten eine Wunschliste mit Kinder- und Jugendbüchern und Klassenlektüren zusammen. Die Kinder der Klasse 3b nahmen die Geschenke freudig entgegen und bedankten sich im Namen der Martinschule bei den Spendern.

Lesen kann neue und spannende Welten eröffnen

                         

   

                               Das Lesen, Kinder, macht Vergnügen,

                               Vorausgesetzt, dass man es kann.

                               In Straßenbahnen und in Zügen

                               Und auch zu Haus liest jedermann.

                               Wer lesen kann und Bücher hat,

                               Ist nie allein in Land und Stadt.

                               Ein Buch, das uns gefällt,

                               Hilft weiter durch die Welt.

 

                                                           James Krüss

 

Unsere Schulbücherei wird von unseren Teams aus den beiden vierten Klassen betreut. Die Bücherei ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • am Donnerstag:  12.00 - 12.30 Uhr
  • am Freitag:     12.00 - 12.30 Uhr

 

Die meisten Bücher sind auch bei Antolin zu finden. Viel Spaß beim Quiz: www.antolin.de   

Sobald es Corona wieder zulässt, wollen wir auch wieder unsere Lesestunden während der Regenpause einrichten, in der Leseratten aus den vierten Klassen anderen Kindern in der Schulbücherei oder auf der Sitzgruppe im Erdgeschoss vorlesen. 

 

 



Lesewoche

Hexen und Gespenster, das Leben im Mittelalter, die Römer, Detektiv, Lesen mit Antolin......

Bei der Lesewoche wird der Klassenverband aufgelöst und jedes Kind kann individuell aus einem vielfältigen umfangreichen Leseangebot eine Auswahl treffen. 

Leseförderung mit dem Lesehund

Besonders freuen wir uns über den regelmäßigen Besuch durch unsere Lesehundeteams. Seit dem Schuljahr 2018/19 können Kinder in einer geschützten Atmosphäre auf spielerische Weise ihre Lesefähigkeit verbessern und Ängste vor dem Vorlesen abbauen, indem sie wöchentlich  „ihrem“ Hund vorlesen. Dabei konzentrieren sie sich ganz auf den Hund, vergessen ihre Umgebung und entspannen sich. Denn dieser hört geduldig zu, lacht nicht, kritisiert nicht und bewertet nicht.

Im Schuljahr 2021/22 sind  Lesehündin Ella und Frauchen Eva montags zu Gast, Lesehund Monty und Frauchen Christine dienstags und mittwochs, so dass 7 Kinder besonders gefördert werden können.

 Weitere Informationen und einen Filmbeitrag finden Sie hier.

 

 

Durch Vorlesen Lesefreude wecken

Bundesweiter Vorlesetag

Es ist bereits Tradition, dass am Bundesweiten Vorlesetag Schüler des CG und des KHG unter der Leitung von Herrn Hupfer und Frau Bessel den Kindern der Martingrundschule vorlesen. Dieser besondere Tag ist eine Initiative der ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung und findet jährlich am 3. Freitag im November statt. Die Initiatoren wollen mit dem Aktionstag ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen setzen und Freude am (Vor-) Lesen wecken.

So machten es sich am Freitag, den 15. November 2019 unsere Kinder  in den Zimmern und Gängen gemütlich und lauschten ganz entspannt den lustigen und spannenden Geschichten, die die Vorleserinnen und Vorleser für sie ausgesucht hatten.

Allen, die zum Gelingen des Leseprojektes beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!

Vorlesewettbewerb der 4. Klassen

Am Dienstag, 28. Mai fand im Mehrzweckraum der Wunderburgschule das Finale des 6. Vorlesewettbewerbes der Stadt Bamberg statt. Unsere Schulsiegerin Charlotte Krause begeisterte Jury und Zuhörer mit ihrer Textstelle aus "Miss Braitwhistle" kommt in Fahrt.